SV Elstertal Silbitz

Sportberichte

13. Spieltag

Beitragvon hossa21 » 16.10.2016, 15:55

1. Mannschaft:

FC Motor Zeulenroda - SVE - 12.11.16 / 14:00 Uhr - 0:2 :)

2. Mannschaft:

SVE - TSV Oppurg - 12.11.16 / 14:00 Uhr - !!! ABGESAGT !!!

3. Mannschaft:

SVE - SpVgg RW Graitschen - 12.11.16 / 14:00 Uhr - 6:0 :D
hossa21
 
Beiträge: 708
Registriert: 18.06.2008, 11:37
Wohnort: Germany

14. Spieltag

Beitragvon hossa21 » 14.11.2016, 17:10

1. Mannschaft:

SVE - FSV Schleiz - 26.11.16 / 14:00 Uhr - 1:2 :(

2. Mannschaft:

SVE - SV Moßbach - 27.11.16 / 14:00 Uhr - 1:3 :(

3. Mannschaft:

SVE - VfB Steudnitz - 26.11.16 / 13:30 Uhr - 1:5 :shock:
hossa21
 
Beiträge: 708
Registriert: 18.06.2008, 11:37
Wohnort: Germany

15. Spieltag

Beitragvon hossa21 » 03.12.2016, 15:06

1. Mannschaft:

SV BW 90 Neustadt/Orla - SVE - 03.12.16 / 14:00 Uhr - 2:1 :(

2. Mannschaft:

SV Gleistal - SVE - 04.12.16 / 14:00 Uhr - 3:0 :(

3. Mannschaft:

BSC 98 Jena - SVE - 03.12.16 / 13:30 Uhr - 7:1 :shock:
Zuletzt geändert von hossa21 am 22.03.2017, 13:01, insgesamt 1-mal geändert.
hossa21
 
Beiträge: 708
Registriert: 18.06.2008, 11:37
Wohnort: Germany

16. Spieltag

Beitragvon hossa21 » 03.12.2016, 15:08

1. Mannschaft:

FSV BW Stadtilm - SVE - 04.03.17 / 14:00 Uhr - 0:4 :D

2 . Mannschaft:

SVE - FV Rodatal Zöllnitz - 12.03.17 / 14:00 Uhr - 2:2 :?

3. Mannschaft:

SVE - SV Lobeda II - 13.04.17 / 18:30 Uhr -
hossa21
 
Beiträge: 708
Registriert: 18.06.2008, 11:37
Wohnort: Germany

17. Spieltag

Beitragvon hossa21 » 22.03.2017, 13:06

1. Mannschaft:

SVE - FV Grün Weiß Stadtroda - 11.03.17 / 14:00 Uhr - 0:2 :(

2. Mannschaft:

FSV Hirschberg - SVE - 18.03.17 / 14:00 Uhr - 5:0 :shock:

3. Mannschaft:

FV Rodatal Zöllnitz II - SVE - 28.04.17 / 18:30 Uhr -
hossa21
 
Beiträge: 708
Registriert: 18.06.2008, 11:37
Wohnort: Germany

18. Spieltag

Beitragvon hossa21 » 22.03.2017, 13:09

1. Mannschaft:

SV Kahla - SVE - 18.03.17 / 14:00 Uhr - 0:1 :)

2. Mannschaft:

SVE - SV Kahla II - 26.03.17 / 14:00 Uhr - 3:1 :)

3. Mannschaft:

SVE - FV Jena Zwätzen III - 25.03.17 / 15:30 Uhr - 3:1 :)
Zuletzt geändert von hossa21 am 28.03.2017, 06:11, insgesamt 1-mal geändert.
hossa21
 
Beiträge: 708
Registriert: 18.06.2008, 11:37
Wohnort: Germany

19. Spieltag

Beitragvon hossa21 » 22.03.2017, 13:11

1. Mannschaft:

SVE - Germania Ilmenau - 25.03.17 / 13:30 Uhr - 1:4 :(

2. Mannschaft:

FSV Schleiz II - SVE - 01.04.17 / 15:00 Uhr - 1:2 :)

3. Mannschaft:

SV Wöllmisse - SVE - 02.04.17 / 14:30 Uhr - 2:2 :?
Zuletzt geändert von hossa21 am 04.04.2017, 01:45, insgesamt 1-mal geändert.
hossa21
 
Beiträge: 708
Registriert: 18.06.2008, 11:37
Wohnort: Germany

20. Spieltag

Beitragvon hossa21 » 28.03.2017, 06:14

1. Mannschaft:

SV Jena Zwätzen - SVE - 01.04.17 / 15:00 Uhr - 2:3 :)

2. Mannschaft:

TSV Ranis - SVE - 08.04.17 / 15:00 Uhr - 2:2 :?

3. Mannschaft:

spielfrei
Zuletzt geändert von hossa21 am 10.04.2017, 10:37, insgesamt 2-mal geändert.
hossa21
 
Beiträge: 708
Registriert: 18.06.2008, 11:37
Wohnort: Germany

Prüfers Hammer in der Nachspielzeit

Beitragvon jhmatz » 03.04.2017, 14:49

Fußball, Landesklasse: Der SV Jena-Zwätzen holte gegen Silbitz erst einen Rückstand auf, verlor dann aber in der Schlussminute

Bild
Zwätzens Kevin Nenz und Felix Hentrich versuchen vergeblich, vor Stefan Unger per Kopfball zum Erfolg zu kommen.Foto: Peter Poser

Jena. Der SV Jena-Zwätzen unterlag am Samstag in der Fußball-Landesklasse wegen eines späten Gegentores dem SV Elstertal Silbitz/Crossen mit 2:3 (0:2).

Das einzig Positive für Zwätzen war das Comeback des Kapitäns Christian Wolf nach überstandener Schambeinentzündung. Vier Monate hatte er gefehlt. Vielleicht verließen sich die Kollegen gleich zu sehr auf ihn, denn "die ersten zwanzig Minuten haben wir völlig verschlafen, die Tore her geschenkt durch individuelle Fehler", analysierte Trainer Peter Dauel. Bei einem langen Ball von Prüfer über die Abwehr ist sich seine Innenverteidigung nicht einig, Keeper Thaler kommt auch nicht raus. So kann Fischer, der im Zweikampf mit Hentrich ins Straucheln kommt, aber nicht fällt, die Kugel am Torwart vorbei legen, dann ins leere Tor zum 0:1 (5.) vollenden.
Unglücksrabe Hentrich mit der besten Chance

Ließ sich Hentrich eben noch überspielen, ging er in der nächsten Szene zu ungestüm zu Werke, trat seinem Gegenspieler in die Füße. Den fälligen Strafstoß verwandelte Schroll – 0:2 (16.). Jetzt rissen sich die Gastgeber zusammen, arbeiteten sich am Gegner ab. Zunächst hatten die Silbitzer deshalb noch zwei gute Möglichkeiten. Grünbeyer legte von der Grundlinie für Schroll auf. Der ballerte aus sechs Metern über den Querbalken (25.). Friedrich versuchte es mit feiner Klinge, sein Lupfer landete jedoch auch im Toraus (27.). Vor dem Pausenpfiff hatte Unglücksrabe Hentrich die beste Gelegenheit für die Platzherren. Aus drei Metern köpfte er am langen Pfosten nach Freistoß von Schneider den Torhüter an (32.). Schneider beflügelte dann den Elan der Zwätzener für die Aufholjagd. Er flankte einen Freistoß nicht nach innen, wie Silbitz erwartet hatte, sondern wuchtete die Kugel an der Zwei-Mann-Mauer vorbei ins lange Eck zum 1:2-Anschlusstreffer (49.). Nenz hätte zeitig für den Ausgleich sorgen können. Einmal dreht Burgold das Leder um den Pfosten (62.). Als er im Sechzehner gefoult wird, bleibt der Pfiff allerdings aus (70.). Später kommt er vor dem Keeper an den Ball, legt klug zu Marten ab, der Abwehrmann Unger da trifft, wo es weh tut (85.). In der 89. Minute endlich der 2:2-Ausgleich (89.). Geburtstagskind Marten köpft eine von Schneider verlängerte Flanke Kießlings gegen die Laufrichtung des Schlussmanns ein.

"Wir haben die Riesenmöglichkeit verpasst, uns von den Abstiegsrängen etwas mehr zu entfernen. Besonders bitter, nicht wenigstens einen Punkt mitzunehmen", sagte der Coach enttäuscht. Weil, in der Nachspielzeit führten die Gäste am eigenen Tor einen Freistoß schnell aus. Nico Czimmernings entschied sich, den Raum zu decken, nicht direkt den Ball ins Visier zu nehmen. Er konnte nicht ahnen, dass Prüfer, der nun das Leder zugespielt bekam, aus 28 Metern in den Winkel treffen würde – 2:3 (90.).
Ralph-Peter Palitzsch / 03.04.17 OTZ
jhmatz
 
Beiträge: 1636
Registriert: 27.01.2006, 15:41
Wohnort: Crossen

21. Spieltag

Beitragvon hossa21 » 04.04.2017, 01:48

1. Mannschaft:

SVE - SV Schott Jena II - 08.04.17 / 15:00 Uhr - 2:0 :)

2. Mannschaft:

SVE - SV Jenapharm - 23.04.17 / 15:00 Uhr -

3. Mannschaft:

SV Orlamünde - SVE - 23.04.17 / 14:30 Uhr -
Zuletzt geändert von hossa21 am 10.04.2017, 10:35, insgesamt 1-mal geändert.
hossa21
 
Beiträge: 708
Registriert: 18.06.2008, 11:37
Wohnort: Germany

Silbitz. Pflicht erfüllt, mehr aber auch nicht.

Beitragvon jhmatz » 10.04.2017, 08:16

Gefühlvoller Heber zum Endstand

Das 2:0 der SG Silbitz/Königshofen gegen das Schlusslicht SV Schott Jena II war alles andere als eine Glanzleistung – aber erfolgreich

Bild
Der Silbitzer Spielmacher Steve Lippold (Mitte) klärt per Kopf. Foto: Jens Henning

Silbitz. Pflicht erfüllt, mehr aber auch nicht. Das 2:0 der Landesklasse-Fußballer der SG Silbitz/Königshofen am Sonnabend im ersten Heimspiel des Jahres 2017 in Silbitz gegen das Schlusslicht SV Schott Jena II war alles andere als eine Glanzleistung.

"Wir haben die drei Punkte. In der nächsten Woche fragt keiner mehr, wie das Spiel war. Entscheidend war in unserer Situation, dass wir weiter punkten. Das haben wir geschafft. Dass wir heute nicht überzeugt haben aus spielerischer Sicht, das hat wohl jeder gesehen. Man merkt schon, dass die Angst in vielen Aktionen mitspielte", sagte Trainer Ralf Prieger. Symptomatisch war der verschossene Elfmeter Mitte der ersten Halbzeit. SG-Torjäger Robert Friedrich war gefoult worden. Routinier Stefan Unger schnappte sich in Abwesenheit des etatmäßigen Schützen Sebastian Schroll die Kugel. Er nahm Anlauf, schob den Ball mit seinem rechten Fuß in die vom Schützen aus gesehene rechte Ecke. Das ahnte der Schott-Torhüter. Er wehrte den Ball zur Seite ab. Die Chance zum Führungstreffer war dahin. Es blieb beim 0:0 – bis zum Pausenpfiff.

"Wir hatten drei, vier gute Gelegenheiten in der ersten Halbzeit. Mir hat aber die Spannung gefehlt bei vielen Aktionen", sagte Prieger. In den zweiten 45 Minuten klappte einiges besser.

Um ein Haar hätten sich die Silbitzer und Königshofener erstaunt angeschaut. Nach einem katastrophalen Abwehrschnitzer stand ein Schott-Spieler frei. Er schob den Ball aus zehn Metern aber nicht ins Tor, sondern neben den Kasten von Torhüter Tobias Eckner.

"Zum Glück blieb uns in dieser Szene das 0:1 erspart. Ich weiß nicht, wie wir mit dieser Situation zurecht gekommen wären", sagte Prieger.

Der Treffer zum 1:0 entschädigte ein wenig für die wenig berauschende Vorstellung in den ersten 45 Minuten. Leon Grünbeyer hatte den Ball mustergültig auf Benjamin Peuker gespielt. Der tanzte mit einer Körperfinte auch noch den Keeper aus und schob ein.

Es blieb nicht das einzige Tor von einem Spieler, der erst seit dem Sommer 2016 das Silbitzer Trikot trägt. Das zweite Tor durfte sich Karl Roßmann gutschreiben lassen. Roßmann, der zunächst auf der Auswechselbank Platz nehmen musste, und später für Kapitän Reymond Prüfer in die Partie kam, verwertete ein Zuspiel von Marcus Fischer mit einem gefühlvollen Heber zum Endstand.
Schott-Torhüter ahnte die Ecke

"Wir haben aus den letzten zwei Spielen in Zwätzen und gegen Schott sechs Punkte geholt. Das war unser Ziel. Jetzt sollen noch drei Punkte in Bad Blankenburg folgen. Ich hoffe, dass wir dann auch endlich mal spielerisch überzeugen", sagte SG-Coach Ralf Prieger.
Jens Henning / 10.04.17 OTZ

Hier zur Tabelle
http://www.otz.de/web/zgt/suche/detail/-/specific/Landesklasse-Staffel-1-Herren-Fussball-2085276751
jhmatz
 
Beiträge: 1636
Registriert: 27.01.2006, 15:41
Wohnort: Crossen

22. Spieltag

Beitragvon hossa21 » 10.04.2017, 10:39

1. Mannschaft:

TSV Bad Blankenburg - SVE - 15.04.17 / 15:00 Uhr -

2. Mannschaft:

Post SV Jena - SVE - 07.05.17 / 15:00 Uhr -

3. Mannschaft:

SV 1896 Rockau - SVE - 07.05.17 / 14:30 Uhr -
hossa21
 
Beiträge: 708
Registriert: 18.06.2008, 11:37
Wohnort: Germany

Die makellose Bilanz des Ralf Prieger

Beitragvon jhmatz » 18.04.2017, 07:32

In der dritten Partie unter Interimstrainer Ralf Prieger kann die SG Silbitz/Königshofen siegen – dieses Mal 3:0 gegen Bad Blankenburg

Bild
Zu weit weg vom Gegner und auch vom Heimsieg: Der Blankenburger Dustin Bopp blickt zu Stefan Unger.Foto: Peter Scholz

Bad Blankenburg. Die Fußballer der SG Silbitz/Königshofen sind am Sonnabend mit ihrem dritten Sieg in Folge dem Klassenerhalt in der Landesklasse, Staffel 1 einen großen Schritt näher gekommen. Beim TSV Bad Blankenburg gewann die Mannschaft von Interimstrainer Ralf Prieger 3:0 (1:0). Priegers Bilanz ist makellos mit drei Siegen in drei Spielen gegen durchweg Teams aus der unteren Tabellenhälfte.
Silbitzer machten sich Spiel selbst schwer

So einfach, wie sich das Endergebnis in Bad Blankenburg anhörte, war die Partie bei der defensiv agierenden Mannschaft nicht. Die Silbitzer machten sich in der ersten Halbzeit das Spiel selbst schwer. Bei zwei Aktionen spielte die SG-Hintermannschaft aufreizend lässig, vertändelte den Ball. Um ein Haar hätte der Gegner, der als Abstiegskandidat über die 90 Minuten überraschend verhalten, fast schon destruktiv agierte, das erste Tor im Spiel erzielt. "Da konnten wir uns zweimal bei unserem Torwart bedanken. Ronny hat beide Male richtig stark gehalten. Wir hätten uns nicht bescheren dürfen, wenn wir da in Rückstand geraten wären", sagte Prieger. Mit Ronny meinte er Ronny Larf, der zuletzt nur in der zweiten Mannschaft der Silbitzer aushalf und eigentlich sportlich kürzer treten wollte. Nach seiner Vorstellung vom Sonnabend dürften die Verantwortlichen aus Silbitz und Königshofen hin- und her gerissen sein, im Saisonfinale nicht noch häufiger mit Larf als Torwart zu planen.

Der Anti-Fußball der Bad Blankenburger wurde an diesem Tag nicht belohnt. Robert Friedrich rückte mit seinem achten Saisontreffer zum 1:0 (36.) die Kräfteverhältnisse auf dem Platz gerade. Die Silbitzer hatten laut Trainer Prieger gefühlt 80 Prozent Ballbesitz.

Auch nach dem Seitenwechsel kontrollierten die Gäste den Ball und den Gegner. Nach einer Stunde kam Karl Roßmann ins Spiel für Sebastian Schroll. Und Roßmann machte das, was schon in der Vorwoche beim 2:0 gegen den SV Schott Jena II klappte – er traf erneut nach seiner Hereinnahme zum 2:0 (77.). Prieger schmunzelte über die Joker-Qualitäten seines Offensivmannes. "Eigentlich hätte ich jetzt richtig schlechte Karten. Nach seinen beiden Toren müsste ich ihn eigentlich in der Startelf bringen. Zum Glück nimmt er mir die Entscheidung ab. Gegen Weida ist er nicht da. Das Problem ist für mich aber dann auch nur aufgeschoben. Sollten wir nicht gerade 5:0 gegen Weida gewinnen, muss ich den Burschen die Woche drauf bringen in der Anfangs-Elf", sagte Prieger.

Dass das 2:0 nicht zum Mode-Ergebnis wird für die Silbitzer, dagegen hatte offenbar Linksfuß Leon Grünbeyer etwas. Drei Minuten vor Ultimo erhöhte er zum 3:0-Endstand.
Gespräche um Nachfolger von Prieger sehr weit

"Wir haben gewonnen. Das ist das Wichtigste. Solange wir gewinnen, müssen wir nicht auf die anderen Ergebnisse schauen. Ein wenig enttäuscht war ich allerdings vom Gegner. Ich hatte die Bad Blankenburger viel stärker in Erinnerung, als ich noch richtiger Trainer in Silbitz war", sagte Prieger. Die Gespräche mit seinem Nachfolger, der ab dem 1. Juli die Mannschaft übernimmt, sind offenbar schon sehr weit. In den nächsten drei Wochen will Prieger, der auch im Vorstand des SV Elstertal Silbitz/Crossen mitarbeitet, den neuen starken Mann an der Außenlinie vorstellen.
Jens Henning / 18.04.17 OTZ
jhmatz
 
Beiträge: 1636
Registriert: 27.01.2006, 15:41
Wohnort: Crossen

Vorherige

Zurück zu Sport in und um Crossen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron