Schnuppertag

Schnuppertag

Beitragvon hrpoehl » 07.12.2015, 13:27

Ein Schnuppertag an der Crossener Regelschule

Am 25.11.2015 fand der Schnuppertag für die neue 5 Klasse statt.
Die künftigen Schüler wurden von Paten aus der 5. und 10. Klasse betreut. Sie halfen unseren Gästen, sich im Schulhaus zurecht zu finden.
Ein abwechslungsreiches Programm führte sie durch den Vormittag. Darin eingeschlossen waren eine Schulhausralley, chemische Experimente sowie ein Exkurs in den Unterricht der Hauswirtschaft, wo köstliche Plätzchen gebacken wurden.
Die Schüler waren – ebenso wie ihre Eltern - sehr interessiert und stellten zahlreiche Fragen.
Wir haben uns sehr gefreut, dass so viele Viertklässler und ihre Eltern den heutigen Tag zum Kennenlernen genutzt haben und würden uns noch viel mehr freuen, die Grundschüler des heutigen Tages als neue Regelschüler im August 2016 an unserer Schule begrüßen zu dürfen.

Die Paten Emily, Pauline, Dominik und Jessica.
hrpoehl
 
Beiträge: 7
Registriert: 25.03.2015, 13:41

Regelschule Crossen umwirbt Viertklässler am Schnuppertag

Beitragvon jhmatz » 21.11.2017, 07:40

Schüler und Lehrer stellen künftigen Fünftklässler die Regelschule „Elstertal“ in Crossen vor

Bild
Zum Schnuppertag an der Regelschule in Crossen haben Pauline, Charlotte und Maja (von links) Münzen vergoldet. Foto: Susann Grunert

Crossen. Potentielle Fünftklässler konnten sich gestern ausgiebig am Schnuppertag in der Regelschule „Elstertal“ in Crossen umsehen. „Wir legen diesen Tag immer bewusst in den Oktober oder November“, erzählte Schulleiterin Sylvia Köpnick. Dann sei bei Kindern und Eltern die Entscheidung für eine weiterführende Schule meist noch offen, und die Crossener hätten schließlich einiges zu bieten.

16 Grundschüler – vorwiegend aus den Schulen in Crossen und Königshofen – nutzten das Angebot. Regelschüler aller Altersklassen boten sich als Lotsen an, stellten Fachkabinette und Fächer vor. „Das haben sie ganz toll gemacht“, gab es anschließend Lob von Sylvia Köpnick.

Bei Annett Dämmrich, Lehrerin für Mathe und Chemie, wurde den Besuchern richtig was ­geboten. „Wir zeigen den Kindern, wie man einen Wachsbrand löscht“, sagte sie. Außerdem wurden 1- und 5-Cent-Münzen vergoldet und versilbert, die als Andenken mit nach Hause genommen werden konnten.

Im Schülercafé, das seit vergangenem Herbst wieder in Betrieb ist, wurden die Eindrücke hinterher ausgewertet. „Wir haben uns noch nicht für Gymnasium oder Regelschule entschieden“, erzählte eine Besucherin, die mit dem Sohn zu Besuch war. Die Eisenberger Regelschule hätten sie schon besucht, nun stehe Crossen auf der Liste.

Seit Anfang des Schuljahres fungiert Robert Werkmeister als Schulsozialarbeiter an der Regelschule in Crossen. „Jeder Schüler, der in irgendeiner Form Hilfestellung benötigt, kann sich an mich wenden“, sagte er. Manchmal bräuchten auch die Lehrer ein offenes Ohr, wenn ihnen Schüler Probleme bereiten.

„Neben Beratung biete ich aber auch Prävention an, zum Beispiel um soziale Kompetenzen zu trainieren“, betonte Robert Werkmeister. Seine Zeit muss er allerdings aufteilen, da er zugleich auch als Schulsozial­arbeiter für die Regelschule in Schkölen arbeitet.

Derzeit besuchen rund 100 Schüler die Regelschule in Crossen.

OTZ Susann Grunert / 21.11.17
jhmatz
 
Beiträge: 1875
Registriert: 27.01.2006, 15:41
Wohnort: Crossen


Zurück zu Schulnachrichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron