Schkölener Grundschule

Schkölener Grundschule

Beitragvon jhmatz » 02.12.2011, 07:35

Hier speziell nur Artikel für und von der Schkölener Grundschule
jhmatz
 
Beiträge: 1939
Registriert: 27.01.2006, 15:41
Wohnort: Crossen

Schkölener Grundschüler entdecken ihre künstlerische Ader

Beitragvon jhmatz » 02.12.2011, 07:36

Bild

Bild
Während (von links) Emma, John und Niklas noch emsig an ihren Eisbären arbeiten, kann Sophia (rechts) zusammen mit der Künstlerin Kunigunde Krömer-Reinke schon ihr fertiges Bild zeigen. Foto: Angelika Kemter

Kinder der Grundschule Schkölen begeistert bei nachmittäglichen Arbeitsgemeinschaften. Neben "Künstlerischem Gestalten" stehen auch "Kochen und Backen" und "Abenteuer in der Natur" im Angebot.

Schkölen. "Ich brauche noch Farbe." "Frau Krömer mein Weiß ist alle." "Geht das so hier?" "Könn Sie mir mal den Ärmel hoch machen, bitte?" - Es ist fast ein wenig, wie einen Sack Flöhe hüten, was Kunigunde Krömer-Reinke da am Nachmittag bei der Arbeitsgemeinschaft mit Jungen und Mädchen der Grundschule Schkölen erlebt. Aber die Künstlerin aus Zschorgula arbeitet gern mit den Kindern, sagt sie. Und man spürt es auch.

Geduldig betrachtet sie gemeinsam mit den Sieben- bis Elfjährigen das Plakat, das verschiedene Tiere zeigt, die im hohen Norden in einer der kalten Regionen der Erde leben. Wer genau hinschaut, sieht, dass das Fell des Eisbären nicht nur weiß ist, sondern sich auch dunklere Schattierungen abheben. Geduldig verteilt die Künstlerin Farben. Geduldig zeigt sie immer wieder, wie die kleinen Hände die Korken-Stempel - "Es muss ja nicht immer ein Pinsel sein." - halten und aufdrücken sollen, damit die Eisbären auf dem Papier ein schönes Fell bekommen - je nach Lust, Temperament und Geschick der kleinen Künstler struppig oder wie frisch gekämmt, dicht oder etwas lichter. Die Kinder sollen ihre Phantasie ausleben und umsetzen können.

Hier kommen neben den Korken auch die Finger mit zum Einsatz, dort unterstützt sogar die Zunge ein wenig. Einige Kinder haben ihre Pullover ausgezogen, damit sie nicht allzu vorsichtig sein müssen beim künstlerischen Gestalten. Das fordert schließlich Einsatz von Kopf und Körper. Moritz und Johannes probieren auch gleich noch aus, wie sich die Acrylfarbe auf ihren Bäuchen als weiße oder hellbraune Bärentatze ausmacht und fühlen sich dabei offenbar wie junge Helden, die gerade mit einem Raubtier gekämpft haben.

Na, Spaß muss sein. Ja er steht sogar im Vordergrund bei dem nachmittäglichen Tun, bei dem freilich auch das Lernen vom Vormittag auf andere Weise fortgesetzt wird. "Die Arbeitsgemeinschaften sehen wir als sinnvolle Ergänzung der Hortarbeit" , sagt Grundschulleiterin Katrin Fischer. "Und es ist auch ganz gut, dass es mal jemand anderes macht. Dass wir mit Frau Krömer-Reinke eine richtige Künstlerin gefunden haben, die uns unterstützt, macht mich besonders froh."

Außer der Arbeitsgemeinschaft künstlerisches Gestalten leitet die Zschorgulaerin auch die AG Handarbeiten. Häkeln, stricken, nähen stehen da auf dem Programm. Letztens haben sie eine Katze als Handspielpuppe genäht. "Es soll ja auch immer was sein, das den Kindern Freude macht", bekennt Kunigunde Krömer-Reinke, dass es trotzdem nicht so ganz einfach war, "Wie dreht man denn die genähten Ohren um und erst recht den dünnen langen Katzenschwanz? - Da hilft ein alter Kochlöffelstiel", verdeutlicht die AG-Leiterin, wie Kreativität und Phantasie der Kinder so angeregt werden, dass sie auch für andere Situationen lernen.

Eine weitere Arbeitsgemeinschaft ist "Kochen und Backen", die der Vati Ralf Theile schon das dritte Jahr betreut, obwohl sein Kind nun schon in die Regelschule geht. In den Sommermonaten nehmen viele Kinder an den Freizeitangeboten "Abenteuer in der Natur" mit Andreas Feustel in der Holzmühle teil. "Wir hatten uns mal bei einem Pilotprojekt beim Kultusministerium beworben und haben darüber die Möglichkeit erhalten, unseren AG-Leitern etwas zu bezahlen", weiß die Schulleiterin, dass das den Wert der Zuwendung zu den Kindern natürlich bei weitem nicht aufwiegt. Bedauerlich findet sie, dass die Sportfördergruppe und die AG Leichtathletik nicht mehr stattfinden können, weil die Lehrer, die das bisher betreut haben, in diesem Jahr andere Aufgaben übernehmen mussten.


Angelika Kemter / 02.12.11 / OTZ
jhmatz
 
Beiträge: 1939
Registriert: 27.01.2006, 15:41
Wohnort: Crossen


Zurück zu Schulnachrichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron