Crossener Schulgelände aufgewertet

Crossener Schulgelände aufgewertet

Beitragvon jhmatz » 28.10.2018, 13:11


Pausen ab sofort in Futterraufen aus Holz möglich. Spenden machen es möglich: Grünes Klassenzimmer erweitert Unterrichtsmöglichkeiten.


Bild


Bild
Zum Schulfest der Grund- und Regelschule Elstertal wurde das Grüne Klassenzimmer eingeweiht, das Unterricht und Aufführungen im Freien ermöglicht. Hier war der Grundschule-Chor im Einsatz. Foto: Angelika Munteanu

Crossen. Schon mit dem ersten Schulklingeln am Morgen herrschte gestern Hochbetrieb im Schulgelände in Crossen: Grundschüler und Regelschüler bereiteten den Tag der offenen Tür und das Schulfest vor, zu dem am Nachmittag Eltern, Interessierte und vor allem künftige Schüler eingeladen waren. Im Schulhof schwangen Schüler große Besen, um das Pflaster vom Herbstlaub zu befreien. Andere bauten gemeinsam mit Zimmerern und Mitarbeitern vom Hausmeisterservice fünf „Futterraufen“ aus Holz. Sie dienen den Schülern künftig als überdachte Sitzgelegenheit in den Pausen: „Das haben die Schüler sehr schnell hingekriegt“, staunte selbst der stellvertretende Schulleiter Hans-Rüdiger Pöhl. Das Material hat der Schulförderverein gestiftet. „Gestrichen werden die fünf hölzernen Bauwerke im nächsten Frühjahr, jetzt ist das Geld knapp“, sagte Sport- und Geschichtslehrer Steffen Hahnemann. Unterdessen wurden unter Anleitung von Hauswirtschaftleiterin Ramona Niebergall in der Schulküche Kuchen gebacken, Suppen gekocht und der Speiseraum in Halloween-Manier geschmückt. Im Werkraum bastelten die Fünftklässler herbstliche Dekoration. „Kreativ sind sie“, lobte Mathe- und Chemielehrerin Anett Dämmrich die Kinder, die das Material für ihre Basteleien in den Herbstferien gesammelt hatten.

Schnuppern in der Nachbarschule


Am Nachmittag konnte dann das lange herbeigesehnte grüne Klassenzimmer eingeweiht werden. Lange ein Wunsch der Grundschule, und nun Wirklichkeit geworden. Da legten sich Chor und Theatergruppe richtig ins Zeug. Vor einer dreistelligen Zahl an Eltern intonierten die Kinder dafür sogar Klänge der Toten Hosen. „Im November 2017 haben die ersten Arbeiten begonnen“, berichtet Grundschulleiter Silvio Hoffmann. Er freut sich, dass ab jetzt – aber sicher so richtig im Frühjahr – das neue Klassenzimmer im Freien genutzt werden kann. Vorher habe man mit der Fläche nichts mehr anfangen können. Am Ende haben viele Privatsponsoren, Unternehmen und das Umweltministerium zusammengelegt, damit der Bau finanziert werden konnte. 10.500 Euro sind zusammengekommen, entstanden ist eine runde Fläche mit Sitzmöglichkeiten rundherum. Umweltstaatssekretär Olaf Möller (Grüne) betonte, man gebe gern Geld, wo es schon Initiative gebe – besonders, wenn es sich um ein grünes Projekt handelt. Gesammelt hatte man auch beim Spendenlauf nach der Eröffnung des Sport- und Freizeitparks: 1200 Euro konnten nun an die Jenaer Elterninitiative für krebskranke Kinder übergeben werden. Wem Theater und Danksagungen zu förmlich waren, der konnte sich wahlweise auch am Glücksrad versuchen, ein paar Runden auf einem Pferderücken ums Gelände drehen, die Hüpfburg testen oder einfach nur eine Bratwurst essen. „Die Grundschüler konnten heute schon mal schauen, was es in der Regelschule für Fächer gibt“, sagte Schulleiter Hoffmann. Wie viele den Weg in die Regelschule nehmen, sei in jedem Jahrgang unterschiedlich.

OTZ Angelika Munteanu / 27.10.18
jhmatz
 
Beiträge: 1915
Registriert: 27.01.2006, 15:41
Wohnort: Crossen

Zurück zu Schulnachrichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron