Entschädigung von Juden

Hier kann alles rein, was im Grunde nix mit Crossen zu tun hat

Entschädigung von Juden

Beitragvon jhmatz » 09.12.2011, 17:00

Keine Einigung über Millionen-Hilfen für Holocaust-Opfer

Die Regierung hat Angaben einer jüdischen Organisation über Millionenzahlungen an Holocaust-Opfer dementiert. Die Jewish Claims Conference hatte erklärt, durch gelockerte Bedingungen bei Entschädigungen würden weitere 485 Millionen Euro ausbezahlt.

Die Bundesregierung ist Angaben der Jewish Claims Conference über weitere Millionenzahlungen an Holocaust-Opfer entgegengetreten. Das Bundesfinanzministerium teilte auf AFP-Anfrage mit, es könne dies "so nicht bestätigen". Die Jewish Claims Conference in New York hatte am Montagabend mitgeteilt, mehr als 16.000 Holocaust-Überlebende, die bislang keine Entschädigungen aus Deutschland bekommen hatten, könnten diese nun erwarten. Dies bedeute Zahlungen in Höhe von insgesamt rund 485 Millionen Euro über die nächsten zehn Jahre, hieß es.

Hintergrund ist nach Angaben der Jewish Claims Conference eine Lockerung der Bedingungen. Dazu gehört unter anderem, dass die Opfer bislang nachweisen mussten, während der Nazi-Zeit 18 Monate lang in einem Ghetto, versteckt oder unter falscher Identität gelebt zu haben. Zum 1. Januar 2012 soll diese Grenze nun auf zwölf Monate reduziert werden.

Das Bundesfinanzministerium bestätigte die Herabsetzung der Mindestverfolgungszeit, fügte aber hinzu, dass an den Details noch gearbeitet werde. "Die in den Meldungen genannten Zahlen waren nicht Verhandlungsgrundlage", hieß es weiter. Die Zahlen entsprächen auch nicht den Annahmen des Ministeriums. Die Jewish Claims Conference sei um Prüfung ihrer veröffentlichten Zahlen gebeten worden. In einer Arbeitsgruppe soll nun eine "gemeinsame Projektion der über die nächsten zehn Jahre benötigten Finanzmittel" erarbeitet werden.

Zugleich betonte das Ministerium, dass die Entschädigung von Überlebenden des Holocaust für die Bundesregierung "unverändert einen hohen politischen Stellenwert" habe. Seit Kriegsende seien rund 68 Milliarden Euro an Entschädigungen bezahlt worden. Mehr als 100.000 Überlebende der Konzentrationslager und Ghettos erhielten monatliche Renten aus Deutschland.

Die 1951 gegründete Jewish Claims Conference ist die wichtigste Organisation zur Entschädigung von Juden. Sie sorgte in Verhandlungen mit den jeweiligen deutschen Bundesregierungen dafür, dass Juden in aller Welt für das Unrecht durch die Nazi-Verfolgung finanziell entschädigt werden.


John Macdougall / 06.12.11 / AFP
jhmatz
 
Beiträge: 1785
Registriert: 27.01.2006, 15:41
Wohnort: Crossen

Zurück zu Offtopic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron