Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung

Beitragvon jhmatz » 26.02.2018, 17:30

Verein ist Stütze der Feuerwehr Crossen/Elster
Feuerwehrverein fördert Brand- und Katastrophenschutz und die Gemeinschaft


Bild
Ehrungen zur Jahreshauptversammlung des Vereins Freiwillige Feuerwehr Crossen: Der Vereinsvorsitzende Silvio Mahl hat den Vereinsmitgliedern Christiane Richter (links) und Barbara Seyfarth die Ehrenurkunde und die Ehrenmedaille des Thüringer Feuerwehrverbandes in Bronze überreicht. Foto: Angelika Munteanu

Crossen. Die Pläne des Vereins Freiwillige Feuerwehr Crossen für dieses Jahr stehen: Zwei Veranstaltungen mehr als im Vorjahr stehen auf dem Programm, die von den Vereinsmitgliedern abgesichert beziehungsweise ausgerichtet werden. Das kündigte der Vereinsvorsitzende Silvio Mahl am Samstagabend in der Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Crossen/Elstertal an. Dazu waren knapp 40 der 61 Vereinsmitglieder gekommen.

Zu den Höhepunkten dieses Jahres wird am 2. Juni ein Tag der offenen Tür gehören, an dem das 20-jährige Bestehen des Gerätehauses begangen und am Abend mit einer Tanzveranstaltung auch zünftig gefeiert werden soll.

Zur Jahreshauptversammlung legte Mahl Rechenschaft darüber ab, was der Feuerwehrverein im Vorjahr geleistet hat. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Errichtung der Lagerhalle für den Hochwasserschutz neben dem Gerätehaus in Crossen gewesen.

Mit Vereinshilfe sind die Lagerhalle und der Vorplatz gebaut worden. Der Verein hatte ein Unternehmen beauftragt die Elektroanlagen in der Halle und die Beleuchtung für den Hubschrauber-Landplatz dahinter zu installieren. Vereinsmitglieder hatten die Regale für das Hochwasserschutz-Material errichtet und eingeräumt. Und 50 neue Gummistiefel seien auch noch angeschafft worden, berichtete Mahl. Darüber hinaus hat der Verein die Feuerwehr unterstützt bei Reparaturen, für den einsatzleitwagen seien neue Reifen angeschafft und die Küchenbedarf im Gerätehaus erneuert und erweitert worden.

Vereinsmitglieder sicherten zudem mehrere Veranstaltungen wie das Osterfeuer, das Teichfest und den Weihnachtsmarkt in Crossen mit ab.

Für Diskussionen sorgte die Kritik des Vereinsvorsitzenden Mahl daran, dass das Toilettengebäude am bisherigen Sportplatz in Crossen abgerissen worden sei und das Objekt und damit Strom und Wasser nicht mehr für Veranstaltungen zur Verfügung stünden.

Crossens Bürgermeister Uwe Berndt (Linke) bedankte sich für die Arbeit des Vereins. Die Unterstützung bei Veranstaltungen nehme die Gemeinde gern an. Er versicherte, dass der Wasseranschluss noch da sei. „Und das soll auch so bleiben.“ Auch Strom liege noch an, „ausreichend für normale Veranstaltungen“. Den Abriss des Objekts habe der Gemeinderat beschlossen. Das Gebäude sei asbesthaltig gewesen und der Zustand der Toiletten unzumutbar.

Dieter Seyfarth bedauerte, dass auch Mitglieder des Feuerwehrvereins als Gemeinderatsmitglieder dem Abriss zugestimmt hätten. Ludwig Kirsch von der Alters- und Ehrenabteilung hätte sich das Teichfest auf dem Sportplatz mit einem Feuerwerk oben auf der Schlossringmauer gewünscht, das habe die Gemeinde nicht gewollt.

Ihren Dank für die geleistete, ehrenamtliche Vereinsarbeit sprachen auch der Landtagsabgeordnete Jörg Henke (AfD), der Vorsitzende des Feuerwehr-Zweckverbandes Crossen/Elstertal und der Ortsbrandmeister Marco Basler aus. Basler dankte besonders den Vereinsmitgliedern Maritta Mahl und Christine Richter für die Vorbereitung der jüngsten Feuerwehr-Jahreshauptversammlung.

OTZ Angelika Munteanu / 26.02.18
jhmatz
 
Beiträge: 1915
Registriert: 27.01.2006, 15:41
Wohnort: Crossen

Zurück zu Feuerwehrverein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron