auch Blaulicht gibts in Crossen (aber selten)

Dieser Teil des Forums ist für allgemeine Diskussionen rund um Crossen gedacht.

auch Blaulicht gibts in Crossen (aber selten)

Beitragvon jhmatz » 28.04.2014, 20:42

Fahrzeugteile von Oldtimern für mehrere tausend Euro in Crossen gestohlen

28.04.2014 - 14:50 Uhr
Aus einer Scheune eines Dreiseitenhofs in Crossen a. d. Elster Ortsteil Ahlendorf wurden zwischen Dezember 2013 und April 2014 Autoteile im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen.

Bild

Crossen. Unbekannte drangen in die Scheune ein und bauten von den hier abgestellten Fahrzeugen verschiedene Teile ab. Gestohlen wurden u.a. diverse Chromteile, Bleuchtungseinrichtungen, Armaturen, Antriebssysteme und zwei Hartschalendächer (Tops).

Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen? Wo und wem wurden derartige Fahrzeugteile zum Verkauf angeboten? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Jena entgegen unter Telefon (03641) 810.

LPI Jena / 28.04.14 / OTZ
jhmatz
 
Beiträge: 1747
Registriert: 27.01.2006, 15:41
Wohnort: Crossen

Gestohlenes Auto aus Crossen in Polen wiedergefunden

Beitragvon jhmatz » 25.06.2014, 12:18

Bild

23.06.2014 - 11:32 Uhr
In der Nacht zum Sonntag wurde in Crossen ein Honda gestohlen. Am Sonntagabend fanden polnische Polizisten den geklauten Wagen wieder.

Bild

Crossen. Der Täter öffnete das Fahrzeug auf der Freifläche auf bislang unbekannte Art und Weise. Er zerstörte das Tor der Zufahrt und fuhr nach Polen. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte das Fahrzeug mit dem 42- jährigen Weißrussen, am Sonntag gegen 19.30 Uhr, in Nordostpolen von der polnischen Polizei festgestellt werden. Die Ermittlungen dauern an.

PI Saale-Holzland / 23.06.14 / OTZ
jhmatz
 
Beiträge: 1747
Registriert: 27.01.2006, 15:41
Wohnort: Crossen

Fußgänger auf Heimweg bei Crossen getötet

Beitragvon jhmatz » 01.07.2015, 06:59

Tragisches Ende einer Familienfeier: Fußgänger auf Heimweg bei Crossen getötet

30.06.2015 - 05:40 Uhr

Ein 45 Jahre alter Mann wurde in der Nacht zu Sonntag auf der Straße zwischen Crossen und Ahlendorf (Saale-Holzland-Kreis) von einem Auto erfasst. Er starb am Sonntag an seinen schweren Kopfverletzungen.

Crossen. Der Mann hatte sich laut Polizei nach einer Familienfeier zu Fuß auf den Heimweg gemacht. Dabei lief er auf der Fahrbahn und nicht auf dem benachbarten Fahrrad- und Gehweg in Richtung Ahlendorf.

Eine 47-jährige Autofahrerin erkannte den Fußgänger zu spät und erfasste ihn. Der Mann wurde mit schweren Kopfverletzungen ins Klinikum Jena gebracht, wo er am Sonntag verstarb.

Die Autofahrerin und ihr Beifahrer erlitten einen Schock und mussten ebenfalls im Klinikum behandelt werden. Am Auto entstand ein Schaden von 2000 Euro.

Die Polizei ermittelt zum Unfallhergang und bittet um Zeugenhinweise: Tel. (036428) 640.

OTZ / 30.06.15 / OTZ
jhmatz
 
Beiträge: 1747
Registriert: 27.01.2006, 15:41
Wohnort: Crossen

Motorradfahrer bei Sturz nahe Ahlendorf verletzt

Beitragvon jhmatz » 01.07.2015, 06:59

Ein 23 Jahre alter Motorradfahrer wollte Montagnachmittag gegen 14 bei Ahlendorf im Saale-Holzland-Kreis einen LKW überholen. Er übersah dabei einen Kia im Gegenverkehr, streifte das Auto und stürzte. Ersthelfer trugen den jungen Mann von der Straße. Wie durch ein Wunder trug er nur Prellungen und Schürfwunden davon.

Am Krad entstand mit 6000 Euro Totalschaden, am PKW gab es einen Schaden in Höhe von 4000 Euro.

LPI Jena / 30.06.15 / OTZ
jhmatz
 
Beiträge: 1747
Registriert: 27.01.2006, 15:41
Wohnort: Crossen

Brückenabsperrung der Ahlendorfer Brücke gestohlen

Beitragvon jhmatz » 19.08.2015, 08:13

Dieses Foto wurde am Freitag Abend in Ahlendorf aufgenommen.
Diese Brücke ist normalerweise gesperrt. Aber da haben doch irgendwelche Leute
die ganzen Absperrungen geklaut.
Vermutlich von Donnerstag zu Freitag.
In der Brücke sind sehr große Löcher und damit niemanden etwas passiert,
haben wir die Brücke gesperrt.

Hat vielleicht irgendjemand etwas bemerkt oder gesehen ????
Bitte melden in der Verwaltungsgemeinschaft.
Diesen Leuten muss einfach das Handwerk gelegt werden.

Bild
jhmatz
 
Beiträge: 1747
Registriert: 27.01.2006, 15:41
Wohnort: Crossen

Fred Korbanek ist der neue Kobb in Crossen

Beitragvon jhmatz » 24.08.2015, 06:54

Mehr als der Mann für alle Notfälle: Fred Korbanek ist der neue Kobb in Crossen
22.08.2015 - 06:15 Uhr

Polizeihauptmeister Fred Korbanek ist der neue Kobb in Crossen. Er ist Ansprechpartner für die Bürger in einem Großteil der Verwaltungsgemeinschaft Schkölen-Elstertal-Heideland.

Bild
Polizeihauptmeister Fred Korbanek ist der neue Ansprechpartner in Crossen und weiteren Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft. Foto: Angelika Munteanu

Crossen. „Ich hab‘ es noch gar nicht schaffen können, mich bei allen in meinem Gebiet vorzustellen“, sagt Fred Korbanek. Der Polizeihauptmeister ist der neue Kobb, der Kontaktbereichsbeamte für die Bürger in einem Großteil der Verwaltungsgemeinschaft Schkölen-Elstertal-Heideland.

„Mein Gebiet reicht vom Elstertal bis hoch ins Heideland. Für Schkölen sind meine Kollegen zuständig“, erläutert der neue Kobb. Sein Domizil hat er im Haus der Verwaltungsgemeinschaft in der Flemmingstraße in Crossen. Dort nimmt der Polizeihauptmeister Anzeigen entgegen. Und dort hält er auch seine Sprechstunden für die Bürger ab. Jeweils Dienstag von 10 bis 12 Uhr und Donnerstag von 15 bis 17 Uhr. „Dienstagvormittag kommen meist die älteren Bürger aus den Gemeinden“, berichtet Korbanek aus seinen ersten Erfahrungen. Am Donnerstagnachmittag sind es dann vor allem die, die tagsüber arbeiten gehen. „Gefragt wird so ziemlich alles rund um das Thema Sicherheit und beispielsweise auch, wie lange ein Führerschein noch gültig ist.“ Das ist eigentlich Sache der Meldebehörde. Aber der Kobb hilft weiter und erläutert, wo die richtige Behörde zu finden ist.

Streit unter Nachbarn wird friedlich gelöst
Anzeigen gehen regelmäßig bei ihm ein – wegen Diebstählen, Sachbeschädigungen. Zum Teil kommen sie von Privatleuten, zum Teil auch von der Verwaltungsgemeinschaft. Und Streitigkeiten unter Nachbarn gibt es zuweilen auch. Etwa, weil eine Hecke über die Grundstücksgrenze wuchert. Solche Maschendrahtzaun-Streitigkeiten versucht Korbanek auf friedlichem Wege zu lösen, indem er verständlich die Rechtslage erläutert, ehe der Streit sich weiter hochschaukelt. „Das klappt eigentlich auch“, stellt er fest.

Im Elstertal hat der Kobb, seit er im Dienst ist, alle Hände voll zu tun. „Auf der Baustelle auf der ehemaligen Bundesstraße 7 in Hartmannsdorf bin ich beinahe jeden Tag, weil sich ständig Lkw-Fahrer verfransen“, sagt er. Oftmals seien es Brummi-Fahrer aus dem Ausland, die sich ausschließlich auf ihr Navi verlassen haben und dann in der Baustelle landen. Aber auch Pkw-Fahrer würden immer wieder versuchen, trotz Verbot durch die vollgesperrte Straße auf dem Weg zwischen Eisenberg und Gera zu fahren. Auch die Verkehrssituation in Crossen hält Korbanek ständig auf Trab, weil in aller Regelmäßigkeit Trucks versuchen, trotz Verbot für Schwerlaster die Baustellenumfahrung über den steilen Schloßberg mit Spitzkehre in Crossen zu nehmen. Als die Entscheidung getroffen wurde, in der Schloßstraße in Crossen das Parken zu verbieten, solange im benachbarten Hartmannsdorf gebaut wird, war der Kobb bei den Beratungen mit dabei.

Auch an den Absprachen in puncto Sicherheit für das heutige Unbreakable-Rock-Festival in Crossen ist der Kobb beteiligt gewesen. „Ich werde gemeinsam mit einem Kollegen heute auf dem Festival im Dienst sein“, sagt Korbanek. Und kurz vor dem Beginn des neuen Schuljahres steht die Sicherheit für die Schulkinder wieder als Thema vorn an. Der Kobb war in dieser Woche in seinem Revier unterwegs, um Flächen für die Hinweis-Plakate von Verkehrswacht und Polizei auf den Schulwegen zu klären. „Wenn die Schule am Montag beginnt, wird es auch Schulwegkontrollen geben“, kündigt er an. Dazu gehört beispielsweise nachzuschauen, ob Kinder im Auto der Eltern richtig angeschnallt sind.

Illegale Müllablagerungen im Wald, geklaute Sicherheitseinrichtungen oder eine Sachbeschädigung am Bunker in Crossen sind solche Vergehen, die den KOBB tagtäglich beschäftigen. Dabei hat er noch viel vor. Beispielsweise will er sich bei den Seniorenvereinen in seinem Revier vorstellen und den älteren Herrschaften Sicherheitstipps geben. Und es sind Gespräche zu führen mit den Gemeinden und den örtlichen Feuerwehren für das Sicherheitskonzept vor Ort und für den Hochwasserschutz.

Wichtig ist dem Kobb der direkte Draht zum Bürger
„Es ist viel Neues dabei, was bisher nicht zu meiner Arbeit als Polizist gehört hatte“, sagt Korbanek. Mit 51 Jahren hatte er sich für die Arbeit als Kobb beworben, um noch einmal eine neue Herausforderung mit einem neuen Aufgabengebiet zu haben. „Wichtig ist mir der direkte Draht zu den Bürgern“, sagt er.

In Jena hatte Fred Korbanek im Polizeidienst im Jahr 1988 angefangen. Danach war er 15 Jahre lang als Streifenpolizist in der damaligen Polizeiinspektion in Eisenberg und dann wiederum in Jena für zehn Monate, ehe er sein Domizil in Crossen bezog. „Das Gebäude, in dem ich jetzt meinen Dienstsitz habe, ist sehr schön“, schwärmt der Polizeihauptmeister vom Sitz der Verwaltungsgemeinschaft in Crossen. Dort ist er aber fast nur zu den Sprechzeiten anzutreffen. Denn meistens ist er unterwegs im Revier als der Mann von der Polizei für die Bürger in den Dörfern.

Angelika Munteanu / 22.08.15 / OTZ
jhmatz
 
Beiträge: 1747
Registriert: 27.01.2006, 15:41
Wohnort: Crossen

Audi - Diebstähle

Beitragvon jhmatz » 18.11.2015, 19:12

Serie von Audi-Diebstählen in Ostthüringen geht weiter: A6 in Crossen und Bad Köstritz gestohlen

18.11.2015 - 15:59 Uhr
Eine Vielzahl von Diebstählen und versuchten Diebstählen gab es bereits in diesem Jahr. Die Polizei bittet um Hinweise.

Bild
Symbolfoto Foto: Sascha Fromm

Crossen/Bad Köstritz. Ein Audi A6 mit SHK-Kennzeichen im Wert von ca. 17.500 Euro wurde in der Nacht zum Mittwoch (18.11.) in Crossen gestohlen, teilt die Polizei mit. Das Auto stand in der Schloßstraße vor einem Garagenkomplex. Die Tatzeit liegt zwischen 22 und 2.45 Uhr. Die Polizei in Jena bittet um Hinweise unter Tel. 03641 / 810.

Zwischen Dienstag und Mittwoch wurde zudem ein Audi A6 in der Hergerstraße in Bad Köstritz entwendet. Polizisten stellten den gestohlenen Pkw jedoch auf dem Rastplatz „Rossauer Wald“ an der A4 in Sachsen festgestellt. Im PKW wurde ein 33-jähriger Pole angetroffen. Er wurde vorläufig festgenommen und der PKW sichergestellt. Der Wert des entwendeten Pkw wird auf 15.000 Euro geschätzt.

Damit setzt sich die Serie von Audi-Diebstählen in der Region fort. Bereits Anfang des Monats November waren in Hermsdorf und St. Gangloff Audi-Pkw gestohlen worden, Diebstähle gab es im Oktober unter anderem ebenfalls in St. Gangloff, in Greiz, Schleiz, Thalbürgel, im Sommer traf es besonders Gera, Jena und erneut Greiz.

LPI Jena / 18.11.15 / OTZ
jhmatz
 
Beiträge: 1747
Registriert: 27.01.2006, 15:41
Wohnort: Crossen

Bank zerstört, Auto touchiert: Zeugen gesucht

Beitragvon jhmatz » 27.11.2015, 11:37

OTZ 27.11.2015 - 10:21 Uhr
In der Nacht zum Dienstag wurde in Crossen am Teich in der Schlossstraße eine Parkbank aus der Verankerung gerissen und deren Sitzfläche offenbar mutwillig beschädigt.

Bild
Symbolbild Foto: Tino Zippel

Crossen. Dadurch entstand laut Polizei ein Sachschaden von 200 Euro. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise: Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Personen in Tatortnähe festgestellt? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Saale- Holzland (Tel.: 036428/64-0) oder die Polizeistation Eisenberg (Tel.: 036691/75- 0).

Außenspiegel abgefahren
Crossen. Am Donnerstagfrüh in der Zeit von 4:40 bis 10:00 Uhr wurde in der Waldstraße in Crossen bei einem parkenden Opel der linke Außenspiegel durch ein anderes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher verließ nach der Kollision pflichtwidrig die Unfallstelle. Der Sachschaden am Opel wird mit 200 Euro beziffert.
jhmatz
 
Beiträge: 1747
Registriert: 27.01.2006, 15:41
Wohnort: Crossen

Unfall mit drei Autos in Crossen

Beitragvon jhmatz » 30.03.2017, 10:19

Ein angetrunkener Fahrer missachtet die Vorfahrt, verletzt wird niemand.

Bild
Schwerer Autounfall in Crossen: Feuerwehr, Notarzt und Polizei rückten in die Gemeinde aus. Drei Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt. Ein Autofahrer hatte die Vorfahrt eines anderen Fahrzeugs missachtet. Foto: Florian Girwert

Crossen. Weithin zu hören ist der Alarm für die Freiwillige Feuerwehr in Silbitz. Um 16.10 Uhr heult das Signal mehrfach durch den Ort. Vor Ort angekommen, ist die Freiwillige Feuerwehr Crossen bereits im Einsatz. Drei Autos waren in einen Unfall verwickelt, ein Honda, ein Volkswagen sowie ein Škoda.

Nach Angaben der Polizei war der Honda auf der Crossener Hauptstraße in Richtung Ortsmitte unterwegs und wollte nach links in die Flemmingstraße abbiegen. Aus der anderen Richtung kam ihm dabei der Škoda entgegen, dessen Vorfahrt der Fahrer des Honda offenbar missachtete. Die beiden Fahrzeuge stießen heftig gegeneinander und verwickelten einen Volkswagen, der aus der Flemmingstraße in die Hauptstraße einbiegen wollten, ebenfalls in den Unfall.

Entgegen erster Informationen der Rettungsleitstelle gab es bei dem Unfall keine Verletzten. Den Sachschaden konnte die Polizei am Abend noch nicht beziffern. Beim Fahrer des Honda wurden bei einer Atemalkohol-Kontrolle noch vor Ort 0,8 Promille Alkohol ermittelt. Im Einsatz waren zwei Polizeistreifen, ein Rettungswagen und zahlreiche Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, die unter anderem die Unfallstelle sicherten und beräumten. Die Hauptstraße war während des Einsatzes für den Verkehr gesperrt. Dadurch kam es auch beim Busverkehr kurzzeitig zu Verzögerungen. Autos mussten die Unfallstelle umfahren.

Feuerwehr, Notarzt und Polizei rückten am Mittwoch in Crossen im Saale-Holzland an. Drei Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt. Ein Autofahrer hatte die Vorfahrt eines anderen Fahrzeugs missachtet.

OTZ Florian Girwert / 29.03.17
jhmatz
 
Beiträge: 1747
Registriert: 27.01.2006, 15:41
Wohnort: Crossen

Fahrschülerin fährt in Metallzaun

Beitragvon jhmatz » 20.05.2017, 08:27

Crossen. Eine 41-jährige Fahrschülerin hat am Donnerstag während einer Motorrad-Übungsfahrt zwischen Etzdorf und Crossen einen Unfall gebaut.

In einer Spitzkehre, die sich auf Höhe des Schlosses befindet, gab sie nach eigenen Angaben versehentlich Gas.
Dadurch fuhr sie auf den gegenüberliegenden Gehweg und kollidierte mit einem Metallzaun.
Sie verletzte sich leicht und wurde nach Eisenberg ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an dem Motorrad beläuft sich auf etwa 1500 Euro.

OTZ / 20.05.17
jhmatz
 
Beiträge: 1747
Registriert: 27.01.2006, 15:41
Wohnort: Crossen

Heißläufer entzündet Bahndamm

Beitragvon jhmatz » 25.06.2017, 19:08

Crossen/Elstertal. Auf fast fünf Kilometern Länge hat der Bahndamm zwischen Bad Köstritz – Caaschwitz – Crossen – Wetterzeube am Donnerstagnachmittag in Flammen gestanden. Grund des Brandes sei eine festgefahrene Bremse an einem Zug, ein sogenannter Heißläufer gewesen. Das teilte gestern auf OTZ-Nachfrage die Bundespolizeiinspektion Erfurt mit.

Von der festgefahrenen Bremse seien Funken auf den Bahndamm gesprüht. Dieser war am bisher heißesten Tag des Jahre zu dieser Zeit noch strohtrocken. Kurz nach 14 Uhr wurden mehrere Feuerwehren entlang der Bahnstrecke zum Einsatz alarmiert. Zu den Löscharbeiten wurden die Feuerwehren Crossen/Elstertal, Eisenberg, Caaschwitz, Bad Köstritz, Gera und Wetterzeube gerufen.

Der betroffene Abschnitt auf der Bahnstrecke zwischen Gera und Leipzig war wegen des Brandes und der notwendigen Löscharbeiten in der Zeit von 14.22 bis 16 Uhr komplett gesperrt gewesen.

OTZ / 24.06.17
jhmatz
 
Beiträge: 1747
Registriert: 27.01.2006, 15:41
Wohnort: Crossen


Zurück zu Allgemeine Themen - Crossen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron